Behandlung

Medizinische Tattooentfernung in Bonn / Meckenheim:

Die Behandlung

Jedes Tattoo ist ein kleines (oder großes) Kunstwerk. Es gibt unzählige Motive und Techniken für Bilder, die unter die Haut gehen. Wer sich für ein Tattoo entscheidet, zeigt Commitment und Beständigkeit – denn es gehört einiges dazu, sich für eine bleibende Tätowierung zu entscheiden. Schließlich geht man davon aus, sie ein Leben lang auf der Haut und damit mit sich zu tragen.

Manchmal verändert sich der persönliche Geschmack jedoch im Laufe der Jahre oder bestimmte Tattoos kommen aus der Mode. Auch veränderte Lebensumstände wie ein neuer Partner oder eine neue Arbeitsstelle, schlechte Erfahrung(en) und/oder der Wunsch nach einem Cover-Up (z. B. bei einem nicht gelungenen Tattoo) können dazu führen, über die Entfernung einer Tätowierung nachzudenken.

Während Tattoos früher nicht verändert werden konnten und beibehalten werden mussten, so ist es heute möglich, sich von Bildern auf der Haut zu trennen. Ihre medizinische Tattooentfernung mte in Meckenheim hilft Ihnen dabei.

Tattooentfernung Bonn

Tattooentfernung in zwei Schritten:

So wird Ihr Tattoo entfernt

Beratung und Aufklärungsgespräch

Der Entschluss, ein Tattoo weglasern zu lassen, ist nicht einfach. Um Ihnen die Entscheidung für das „Projekt“ zu erleichtern und Sie darauf vorzubereiten, was bei der medizinischen Tattooentfernung auf Sie zukommt, beginne ich das „Projekt“ mit einem unverbindlichen Beratungs- und Aufklärungsgespräch.

Wir lernen uns gegenseitig kennen, ich stelle Ihnen die Lasertherapie vor, kläre Sie über die Sitzungen, Erfolgsaussichten und Risiken auf. Sie können mir alle Fragen stellen. Sollten Bedenken vorhanden sein, so sprechen wir ausführlich darüber.

Zudem findet eine umfassende Anamnese statt – denn die Erfassung Ihres individuellen Gesundheitszustands und die Begutachtung der Tätowierung sind wichtig für eine seriöse und erfolgreiche Behandlung. Dabei frage ich Sie auch, ob Sie Medikamente einnehmen – denn diese können das Behandlungsergebnis beeinflussen. Das Gespräch erfolgt selbstverständlich vertraulich.

Sollten Sie dies wünschen, so teste ich beim selben Termin im Zuge einer Probebehandlung an einer kleinen Stelle Ihres Tattoos, wie Sie auf die medizinische Laserbehandlung reagieren.

Im Anschluss an das oben genannte Gespräch, die Anamnese und die Probebehandlung stelle ich – nach ausreichender Bedenkzeit Ihrerseits – einen individuellen Behandlungsplan auf.

Behandlungen

Das zu behandelnde Areal darf nicht gebräunt sein. Sie sollten mindestens vier Wochen vor der Behandlung UV-Bestrahlungen (durch Sonne/Solarium) vermeiden.

Vor jeder Behandlung zur Tattooentfernung werden die entsprechenden tätowierten Hautbereiche desinfiziert. Sie erhalten eine Laserschutzbrille. Diese ist von allen Anwesenden während der Behandlung zu tragen.

Mit dem Laser wird das Tattoo nun Punkt für Punkt behandelt. Durch seinen energetischen Impuls werden die Farbpartikel in der Haut zerstört und zerfallen in kleinere Teilchen. Der Abtransport erfolgt dann über verschiedene Körperzellen und -systeme.

Während der Tattooentfernung werden die entsprechenden Hautbereiche mit dem speziellen Kühlsystem Cryo 6 gekühlt. Dabei handelt es sich um ein Kaltluftgerät, das zum einen nachhaltig den Schmerz reduziert und zum anderen eventuelle Nebenwirkungen wie thermische Schäden an der Haut verhindert.

Im Anschluss an jede Tattooentfernung wird Ihre Haut professionell versorgt. Da die Pflege nach der Behandlung maßgeblich den Behandlungserfolg bestimmt, empfehle ich Ihnen, die Haut eigenständig zu pflegen und spezielle Pflegeprodukte zu nutzen, die auf laserbehandelte Haut abgestimmt sind. Wie die optimale Pflegeroutine aussehen sollte, bespreche ich vorab ausführlich mit Ihnen.

Rückrufservice
Ich melde mich bei dir.